INFOS NACHTFOTOGRAFIE

Das beste Programm welches ich für die Darstellung des Nachthimmels kenne ist das (kostenlose) Programm Stellarium. 
Damit kann unter Anderem für einen beliebigen Standort ermittelt werden, wann und wo welche Sternen-Konstellationen, Planete oder Kometen aufgehen, über den Nachthimmel wandern und untergehen. Man kann auch die dem gewählten Beobachtungs-Standort entsprechende Landschaft einfügen. Dies ist für mich ein unverzichtbares Hilfsmittel um nächtliche Fotoausflüge zu planen:

 

Stellarium zur Visualisierung des Nachthimmels (Mac/Win) 

Um vor Ort den Überblick zu behalten gibt es eine grosse Anzahl von Apps fürs Smartphone - hier mein derzeitiger Favorit, das oben erwähnte Stellarium als empfehlenswerte App für unterwegs

Stellarium mobile Himmelskarte für iOS
Stellarium mobile Himmelskarte für Android

Auf dieser Website erfährt man, was am Nachthimmel aktuell gerade zu sehen ist:

 

Astroinfo

Auf dieser Website erfährt man den Auf- und Untergang von Mond und Sonne:

 

Mondkalender

Auf dieser Website kann man die Lichtverschmutzung abschätzen:

 

Lichtverschmutzungskarte
 
Wenn man wissen will, welche Berge von einem Standpunkt aus zu sehen sind, bietet sich die phänomenale Website von Ulrich Deuschle an. 
Damit können von jedem Standort in den Alpen, Panoramen mit den Namen der Berge generiert werden. 
Ich benutze es, um mich im Vorfeld einer Fotonacht im Gebirge zu informieren, welche Berge vom beabsichtigten Sternenbobachtungspunkt aus zu sehen sind, oder um mich zu versichern, dass nicht gerade ein Massiv die interessanteste Himmelsregion abdeckt. 
Das Panorama baut sich nach Eingabe der Parameter direkt auf der Website auf. Man kann es sich aber auch per Email automatisch zusenden lassen:

 

Panorama erzeugen

Mit Hilfe o.g. Website «Panorama erzeugen» habe ich z.B. im nachhinein die Berggipfelnamen für mein 360° Panorama auf der Rigi Scheidegg ermittelt.

Um möglichst viele Sterne auf einem Foto abzubilden, kann man mehrere Aufnahmen des Sternenhimmels zu einem Bild zusammenrechnen lassen

 

Starry Landscape Stacker (Mac) 

es gibt ein ähnliches Programm «Sequator» für Windows, welches ich nicht kenne, aber hier gegenüber gestellt wird

Hier ein Programm um mehrere Nachtfotos zusammenzurechnen um den Weg der Sterne am Nachthimmel, aufgrund der Erdrotation, sog. Startrails, sichtbar zu machen.

 

StarStax (Mac & Win)

und hier noch einige Grundlagen zur Sternenfotografie:

 

Anleitung für die Nachtfotografie 

als PDF - der Autor Antonius Hilgers ist auch immer wieder im entsprechenden dslr-forum.de-Thread aktiv


Meine Voreinstellung an der Nikon D810 als PDF

aktualisiert 9.4.2021